Pastorale Gelegenheiten – Menschen begegnen

Kirchenchor St. Marien Eiserfeld

„Wer singt, betet doppelt!“ (Augustinus)

Am 12. Januar 1948 ging der Gemischte Chor St. Marien aus dem MGV „Concordia“ hervor. Ab 01. Oktober 1960 lag der Schwerpunkt der Chorarbeit im kirchenmusikalischen Bereich. Die Pflege der liturgischen Kirchenmusik wurde zur zentralen Aufgabe des Chores. Der Name änderte sich in „Kirchenchor an St. Marien Eiserfeld“.

Traditionell sieht der Chor die musikalische Mitgestaltung der Hochfeste des Kirchenjahres als seine Aufgabe an. Darüber hinaus gab es in der Vergangenheit häufig geistliche Konzerte, die mit befreundeten Chören ausgerichtet werden konnten. Die ökumenische Zusammenarbeit mit dem Kirchenchor der evangelischen Kirchengemeinde Eiserfeld erstreckt sich auf die gemeinsame Gestaltung des Gottesdienstes an Buß- und Bettag. Darüber hinaus konnten einige gemeinsame Auftritte im Rahmen von Eiserfelder Feierlichkeiten realisiert werden. Dies ist auch weiterhin geplant.

Trotz dauerhaft stagnierender Anzahl der Sängerinnen und Sänger und steigendem Durchschnittsalter, hält der Kirchenchor die Erfüllung seiner Aufgabe aufrecht. Die Arbeit im Chor schafft Gemeinschaft, macht Freude und verbreitet sie auch.

Die derzeitige Leitung obliegt Frau Valerie Ludwig. Als Vorsitzender freut sich Herr Christian Bast über jede Sängerin und jeden Sänger, der den Weg in die wöchentliche Chorprobe findet.

Jeweils am Mittwoch um 19.30 Uhr beginnt die Probenarbeit im Pfarrheim Lindenstraße.

Aktueller Pfarrbrief

Hier finden Sie den aktuellen Pfarrbrief des Pastoralverbunds.

Hier finden Sie die bisherigen Pfarrbriefe

19_2018    20_2018    21_2018

16_2018    17_2018    18_2018

13_2018    14_2018    15_2018

10_2018    11_2018    12_2018

07_2018    08_2018    09_2018

04_2018    05_2018    06_2018  

03_2018    02_2018    01_2018   

 

 

Please publish modules in offcanvas position.